· 

Mit einem 6:2 Sieg gegen Velden wieder näher ran

Mit einem 6:2 Sieg in Velden verkürzt man den Abstand zur Spitze. Velden ist für den ESC immer ein unangenehmer Gegner. Auch dieses Spiel war lange ausgeglichen.

 

1.Drittel

Lange ging es hin und her. Velden spielte überraschend Offensiv und brachte Torhüter Markus Schmarl ordentlich unter Druck. Schmarl konnte aber mit hervoragenden Saves das 0:0 halten. Viele Powerplay-Chancen konnten die Veldener nicht nutzen. Besser machte es dann der ESC: Stefan Untersteiner gelingt im Powerplay das 1:0.

 

2. Drittel

Das Spiel sehr ausgeglichen. Velden mit guten Chancen, doch 2x rettet die Stange. In der 30. Minute dann aber der Ausgleich der Hausherren, doch nur 2 Minuten später versenkt Andreas Wiedergut die Scheibe im Veldener Tor und trifft zum 2:1.

 

3. Drittel

Hier übernahm dann der ESC das Kommando. Velden zwar immer wieder sehr gefährlich, doch der ESC machte die Tore. Sven Klimbacher trifft in Minute 47 zum 3:1. Nur 1 Minute später erhöht Tino Teppert auf 4:1. Doch Velden kann nur Sekunden später das 2:4 erzielen. Velden sehr bemüht, doch der ESC macht durch die Treffer von Untersteiner und Oberrauner den Sack zu.