Sieg #1 im Spiel #1 gegen Huben Matchball am Samstag

Trainer Martin Hohenberger sorgte für Überraschung als er für das VF sich Huben aussuchte. Keiner in der Liga konnte sich das vorstellen. Es ist egal wen du nimmst, wenn man Meister werden will musst du gegen alle gewinnen so Martin Hohenberger. Der Erste Schritt wurde gemacht. Eine tolle Mannschaftsleistung war das gestern erklärt Co Trainer Stefan Platzner. Alle im Team haben ihren Job gemacht und unser Rene Baumann hat super gehalten und wurde zurecht Spieler des Abends. Der ESC RegYou Steindorf gewinnt das 1. Spiel gegen Huben mit 7:3.

Nun Zum Spiel.. In den ersten 10 Minuten tasteten beide Mannschaften ihren Gegner noch etwas ab. Ein schnelles Spiel auf beiden Seiten. In der 11. Minute aber dann Überzahlspiel für Steindorf. Nach Vorlage von Köfeler trifft Topscorer Christof Martinz im Powerplay zum 1:0. Der ESC nun mit vielen Top Chancen aber auch Huben immer wieder gefährlich, doch beide Tormänner konnten sich auszeichnen. In der 19. Minute aber lies man Goali Valtiner keine Chance. Mit einem schönenn Treffer gelang Tino Teppert das 2:0 kur vorm ersten Pausentee. Spielstand nach 20 Minuten 2:0 für den ESC.

 

Das 2. Drittel wollte man laut Angaben von Trainer Hohenberger wieder mit Schwung starten. Doch da hatte Huben was dagegen. Huben kämpfte und so gelang gleich am Anfang des 2. Drittels der Anschlusstreffer zum 2:1. Der Jubel von Huben wurde aber nur 4 Minuten später durch den Jubel des ESC ersetzt. Oliver Oberrauner tifft zum 3:1. Der ESC kontrollierte nun das Spiel und spielte sich Chance um Chance heraus. In Minute 33 und  37 sorgte Oberrauner und Martinz mit einem Doppelschlag für das 5:1. Das war auch gleich der Pausenstand.

 

Im letzten Drittel wollte man aus Sicht des ESC mit einem schnellen Tor den Sack zu machen. Huben kam aber immer wieder sehr gefährlich vor unseren Torhüter Baumann. Dann Powerplay für den ESC. Martinz sieht den freistehenden Daniel Gasser, der nicht lange zögert und zum 6:1 im Powerplay trifft. Huben aber gab nicht auf, so konnten sie 1 Minute später mit dem 6:2 noch mal Moral beweisen. Mehr lies aber unser Schlussmann Rene Baumann in dieser Phase nicht zu. In der 57. Minute kann Köfeler jubelnd abdrehen als er zum 7:2 trifft.  Der Treffer in Minute 59 zum 7:3 für Huben war nur Ergebniskorektur.

 

Der ESC RegYou Steindorf geht in der Best of Three Serie mit 1:0 in Führung und kann am Samstag den Einzug in das Halbfinale feiern.