Schützenfest gegen Völkermarkt

Ein unglaublicher Sieg der nach dem ersten Drittel nicht zu erwarten war. Der VST Völkermarkt war sehr gut gestartet und schon 3:1 in Führung als noch Sekunden vor Drittelende Michael Köfeler der Anschlusstreffer gelang. So ging es mit einem 3:2 in die Pause.In der Drittelpause fand Trainer Martin Hohenberger klare Worte. Neu Motiviert versuchten die ESC Spieler die 14 tägige Spielpause aus dem Kopf zu bekommen und mit mehr Elan zu spielen.

Es dauerte 11 Minuten im Mittelabschnitt bis die Steindorfer den Ausgleich erzielten und dann gleich im Minutentakt nachlegten, 4 TORE gelangen in den nächsten 5 Minuten! Man ging in die letzte Pause mit einer 7:4 Führung.

Das letzte Drittel sollte ein unglaubliches werden, der VST versuchte sich entgegenzustellen wurde aber wie in einen Eishockeylehrbuch beschrieben komplett zerlegt. Jedes Tor wurde wunderschön herausgespielt und dann auch noch spektakulär im Tor versengt. So schön kann Eishockey sein wenn man nicht gerade der Verlierer ist. Für den VST Völkermarkt, der mit David Schuller und Peter Mateicka wirklich sehr gut gespielt hat eine sehr bittere Niederlage die lange nicht in solcher Höhe aussah.

Gratulation an das gesamte ESC RegYou Steindorf Team, das heute Abend großartiges Eishockey gezeigt und verdient mit 18:5 gewonnen hat.

VST Adler Völkermarkt : ESC RegYou Steindorf 5:18 (3:2 1:5 1:11) TORE ESC: Marco Pewal (3), Michael Köfeler (3), Lucas Wiblinger (3), Georg Michenthaler, Daniel Gasser (2), Christof Martinz, Tino Teppert, Oliver Oberrauner, Manuel Maurer, Roland Steinberger, Dominik Mosser

NÄCHSTES HEIMSPIELE am Samstag 21.01.2017 um 19:00Uhr gegen USC VELDEN!