Sieg gegen Vizemeister Toblach

Um 16:30 Uhr begann schon dieser Eishockey Tag. Die neue Kantine und neuen Kabinen für den Nachwuchs und Eisstocksport wurden unter Anwesenheit von Steindorfs Bürgermeister und dem Kärntner Landeshauptmann feierlich eröffnet. Um 19 Uhr begann dann die Neuauflage des Finales 2015/16. ESC RegYou Steindorf vs. Icebears Toblach. Die Fanclubs beider Mannschaften sorgten von Anfang an für eine Hammer Stimmung. Diese Stimmung war auch am Eis dann zu sehen.

Der ESC fand gleich in das Spiel, man versuchte die Toblacher von der 1. Minute an unter Druck zu setzten. Die Eisbären aber immer wieder sehr gefährlich im Konter. In der 9. Spielminute wurde die erste Strafe gegen den ESC ausgesprochen. Daniel Gasser musste wegen Stockschlag 2 Minuten auf die Bank. Das Powerplay spielten die Eisbären sehr druckvoll, doch mehr als ein Stangenschuss wollte nicht gelingen. In der 15. Minute dann aber musste der erste Eisbär auf die Strafbank. Der ESC effektiver im Powerplay. Nach Vorlage von Pewal und Martinz trifft Allesandro Ranft im Powerplay zu 1:0. Das Spiel war trotz der Führung des ESC aber sehr ausgeglichen. Das 1:0 konnte der ESC mit in die erste Pause nehmen.

Das 2. Drittel begann der ESC wieder sehr Druckvoll. Die Toblacher konnten sich nur mit Strafen dagegen halten. Als die nächste 2 Minutenstrafe gegen die Eisbären ausgesprochen wurde, trifft Andreas Wiedergut nach Vorlage von Martinz und Pewal wiederum im Powerplay zum 2:0. Nur 2 Minuten später erhöht nach Vorlage von Mosser und Ranftl, unsere Nummer 13 Michael Köfeler auf 3:0. Als der ESC noch am feiern war, kann ein Abwehfehler des ESC von den Eisbären zum 3:1 genützt werden. Ein weiterer Stangenschuss der Eisbären verhinderte das 3:2. Im Gegenzug gelang dem ESC dann durch Lucas Wilblinger nach Traumpass von Tino Teppert das 4:1. Diesen Vorsprung konnte man über die Zeit bringen und es ging in die 2. Pause des Abends.

Im letzten Abschnitt gab Coch Hohenberger die Anweisung der Vorsprung zu halten und die Chancen die uns gegeben werden zu nutzen. Das machte dann in der 47. Minute Marco Pewal. Nach Vorlage von Gasser und Martinz gelang das 5:1. Toblach nun bemüht am Ergebnis noch was zu ändern. Der ESC konnte aber seine Routine beweisen und das Spiel nach Hause bringen. Der ESC gewann verdient mit 5:1.

Alle Details zu Toren, Strafen usw. findest du unter http://kehv.at/www/spielplan-3.html

Tagessponsor: FA. PIPLAN mit Harald Matzka