Sieg in der Overtime gegen Salzburg

Schon beim ersten Heimspiel kamen die Zuschauer auf ihre Kosten, spannenderes Eishockey kann man nicht mehr erleben. Das war Werbung für die DIVISION 1 Spiele, ein rassiges, spannendes Spiel mit zahlreichen Highlights!Im ersten Drittel waren die Salzburger, die Mannschaft die mehr wollte und so nutzten die Oilers zwei individuelle Fehler im Spielaufbau eiskalt aus und führten früh mit 2:0!

Der ESC brauchte 10 Min. um sich zu fangen und Oli Oberrauner (Friseur Zöttl) verkürzte mit einen sehenswerten Treffer auf 1:2 noch in diesen Drittel.

Im ersten Drittel waren die Salzburger, die Mannschaft die mehr wollte und so nutzten die Oilers zwei individuelle Fehler im Spielaufbau eiskalt aus und führten früh mit 2:0! Der ESC brauchte 10 Min. um sich zu fangen und Oli Oberrauner (Friseur Zöttl) verkürzte mit einen sehenswerten Treffer auf 1:2 noch in diesen Drittel.

Im Mitteldrittel war es wiederum Salzburg die cleverer agierten und auf 3:1 erhöhten. Die Steindorfer spielten optisch besser und hatten auch zahlreiche Chancen aber entweder hielt der ausgezeichnete Tormann alles was Richtung Tor kam oder man scheiterte an der Stange oder am eigenen Unvermögen. Erst mit einen Geniestreich gelang Marco Pewal, ein harter Schuss ins kurze Eck des Tormannes, der Anschlusstreffer. Der ESC spielte sich in dieser Phase des Spiels Chance um Chance heraus, nur das Tor wollte nicht gelingen und wie es halt mal so ist in einen Konter erhöhten die Oilers auf 4:2! So ging es in die Pause!

Drittel 3 begann wie das vorherige endete, der ESC stürmte und die Salzburger waren in den Kontern weiterhin sehr gefährlich. Marco Pewal gelang wiederum der Anschlusstreffer, aber die Antwort der Mozartstätter lies nicht lange auf sich warten, Salzburg gelang wieder der Treffer zum 5:3. Fast scheinte es so als sollte es heute einfach nicht mehr klappen die Partie umzudrehen. Das Spiel ging in die letzten 5 Minuten, der ESC schmiss alles nach vorn, Stangenschuss, der Puck blieb auf der Linie stehen, Dramatik Pur in den letzten Minuten. Steindorf hatte einiges Pech aber durch Oliver Oberrauner (Friseur Zöttl) seinen Doppelschlag, das letzte Tor 15 Sekunden vor Schluss, gelang noch der verdiente Ausgleichstreffer, die Halle bebte! In der Verlängerung ging es dann weiter zu Sache, drei gegen drei ermöglichte einige Torchancen, bis Christof Martinz vom ESC jubelnd abtrete!

FAZIT: Die Salzburger agierten sehr clever und gingen früh in Führung, durch Ehrgeiz und Fleiß gelang dem ESC der Sieg!

Wie jedes Jahr war es gegen die Oilers das erwartende enge Spiel, der ESC lief immer einen Rückstand nach und konnte durch Kampf und Charakter als Sieger vom Eis gehen.

Mit den Icebears Toblach kommt am Samstag 5.11. 19:00Uhr der nächste Titelanwärter in die Ossiacherseehalle. Die Kantine wird um 16:30Uhr feierliche Eröffnet!

Spieler des Abends unsere Nummer 97 Oliver Oberrauner powered by Friseur Zöttl!
ESC RegYou STEINDORF : OILERS SALZBURG 6:5 n.V (1:2, 1:2, 3:1, 1:0)
TORE ESC: Oliver Oberrauner (3), Marco Pewal (2), Christopf Martinz (Gamewinning Goal)